Corporate News

01.06.2010
Leifheit AG: Leifheit fokussiert sich auf die Haushaltssparte


Leifheit AG / Verkauf

01.06.2010 15:38

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


* Badbereich wird verkauft
* Haushaltsbereich wird durch Ausbau und Zukäufe gestärkt
Nassau/Lahn, 1. Juni 2010 - Die Leifheit AG, Nassau, verkauft rückwirkend zum 1. Januar 2010 ihre Tochtergesellschaft Spirella AG(Unternehmensbereich Bad) in Embrach/Schweiz an die von der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Cross in Zürich beratenen Eigenkapitalfonds. Der Vorstand der Leifheit AG hat heute die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Mit diesem Schritt leitet Leifheit die Trennung von seinem gesamten Badbereich ein. Verkaufsgespräche für die Marken Kleine Wolke und Meusch mit Firmensitz in Bremen sind bereits eingeleitet.

Dabei verfolgt Leifheit konsequent die beiden zentralen strategischen Ziele:

* Nach dem Verkauf des Leiterngeschäfts 2009 macht Leifheit jetzt den nächsten Schritt bei der Fokussierung auf die vier Haushalts-Kerngeschäftsfelder Reinigen, Wäschepflege, Küche und Waagen. Diese werden mit dem Wegfall des Badbereichs, der nicht mehr zum Kerngeschäft zählt, deutlich gestärkt.

* Die mit dem Verkauf frei werdenden Mittel erhöhen den Handlungsspielraum der Leifheit AG, die bereits zu Jahresbeginn Wachstum durch Zukäufe im In- und Ausland angekündigt hatte, um den Haushaltsbereich auszubauen und zu stärken.

Mit dem Verkauf an Cross, die das Geschäft fortsetzen und ausbauen will, bleiben die 180 Arbeitsplätze bei Spirella mit attraktiven Perspektiven erhalten. Der neue Eigentümer ist ein langfristig ausgerichteter Investor, der mit dem bestehenden Managementteam eine nachhaltige Wachstumsstrategie für Spirella verfolgt.

Die 1958 gegründete Spirella AG wurde 1988 von Leifheit übernommen und bildete den Kern des Bad-Geschäfts. Sie erzielte mit Badezimmer-Accessoires, Duschvorhängen und
-stangen, Badteppichen und Wanneneinlagen 2009 einen Umsatz von 43 Mio EUR. Das Unternehmen beschäftigt rund 180 Mitarbeiter in der Schweiz sowie in seinen Tochtergesellschaften in Deutschland und Frankreich.
Die Spirella AG leitet weiterhin Ernst Kraft, der seit 2006 dem Vorstandsgremium der Leifheit AG angehört. Mit dem Abschluss des Spirella-Verkaufs am 2. Juni 2010 scheidet Kraft daher aus dem Leifheit-Vorstand aus. Damit reduziert sich das Vorstandsgremium auf die beiden Mitglieder Georg Thaller (CEO), der die Aufgaben von Ernst Kraft übernehmen wird, und
Dr. Claus Zacharias (CFO). 

Auch für den geplanten Verkauf der Marken Kleine Wolke/Meusch (Umsatz 2009: 26 Mio EUR, rund 120 Mitarbeiter) führt Leifheit Sondierungsgespräche mit potenziellen Käufern, die das Geschäft mit dem bestehenden Management sowie den Mitarbeitern langfristig vorantreiben möchten.
Zusätzliche Informationen finden Sie unter
http://www.leifheit.de/de/investor-relations.html.
Kontakt:
Leifheit AG
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218




01.06.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Leifheit AG
              Leifheitstraße
              56377 Nassau
              Deutschland
Telefon:      02604 977-0
Fax:          02604 977-340
E-Mail:       ir@leifheit.com
Internet:     www.leifheit.com
ISIN:         DE0006464506
WKN:          646450
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Hamburg, Stuttgart  
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  





zurück

IR-Service

Kontakt